4 Rüben-Rezepte - Goldene Hackfrucht - Werbeagentur Brandenburg
51522
post-template-default,single,single-post,postid-51522,single-format-standard,cookies-not-set,qode-core-1.1,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,brick-ver-2.2, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

4 Rüben-Rezepte

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Auf Grund des Tagesgeschäftes habe ich es nicht geschafft passende Rüben-Rezepte zu erstellen. Diese kommen hier aber nun in geballter Rüben-Power auf Dich zu und vielleicht ist auch ein passendes Rezept für die Weihnachtstage dabei. Warum nicht einmal etwas Neues ausprobieren?!

 

Für alle Rezepte gilt wieder: Zu allererst natürlich: 1 und 2 und 3 und 4, Beide Hände waschen wir, 5 und 6 und 7, mit Seife fein verrieben, 8 und 9 und schließlich 10, Bakterien auf Wiedersehn!

 

Rüben-Wedges mit Guacamole

(Passend dazu ein Knaller-Song vom Lumpenpack: https://bit.ly/2SN5ttG)
Arbeitszeit: ca. 35-40 Minuten

 

  • 500g – Steckrüben
  • 2 TL – Rapsöl
  • 1 TL – Anissamen & grobes Meersalz
  • 2 Tomaten
  • 12 Radieschen
  • 1 Avocado
  • 2 TL – Ztronensaft
  • Pfeffer
  • Rote-Bete- oder Radieschensprossen oder Gartenkresse

 

Bevor es mit dem Geputze und Geschnippel losgeht, wird schon der Backofen auf 220°C vorgeheizt. Die Rüben schälen wir in gleichmäßig dicke Stückchen und vermengen diese mit Öl, Meersalz und Anis. Anschließend werden die Wedges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und wandern dann schon für 20-25 Minuten in den Backofen. Nun kommen die Tomaten und Radieschen ins Spiel: Abspülen, trocknen und würfeln. Das Avocadofleisch mit Zitronensaft beträufelt, zerdrücken und mit den Tomaten und Radieschen vermengen. Wer möchte, kann die Guacamole auch noch mit etwas Knoblauch verfeinern. Meersalz und Pfeffer beimengen. Die Rüben-Wedges mit der Guacamole anrichten und nach Belieben mit Rote-Bete-, Radieschensprossen oder Gartenkresse verzieren. Fertig.

 

 

Rüben-Eintopf

Arbeitszeit: ca. 50 Minuten

 

  • 600g – Rüben
  • 400g – Kartoffeln
  • 1 Petersilienwurzel
  • 3 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL – Öl
  • 750 ml – Gemüsebrühe
  • Majoran, Salz & Pfeffer

 

Eintöpfe sind immer etwas Feines und schmecken meist am nächsten Tag besonders gut. Und nun geht es los mit dem Schälen und anschließendem Waschen der Rüben, Kartoffeln, Petersilienwurzel und Karotten. Die Überbleibsel werden abgespült und in mundgerechte Würfel geschnitten. Die Gemüsezwiebel von der Schale befreien, halbieren und ebenfalls würfeln. Das Öl wird erhitzt und die Zwiebelwürfel werden so lange gedünstet bis sie glasig sind. Nun gesellt sich das vorbereitete Gemüse, die Kartoffeln und die Brühe hinzu. Aufkochen lassen und anschließend 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Das Bund Majoran zusammenbinden und mit in den Topf geben. Später lässt sich das Gebinde einfacher wieder herausnehmen. Den Eintopf nun weitere 5 Minuten erhitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Majoran-Gebinde vor dem Servieren wieder herausnehmen und sich den Eintopf schmecken lassen.

 

 

Rote Bete Salat

Arbeitszeit: ca. 35-40 Minuten

 

  • 1 Kg – Rote Bete
  • 1 TL – Olivenöl
  • 2 TL – Kreuzkümmel
  • 2 Orangen
  • Halbe Zitrone
  • 30g – Pinienkerne
  • Petersilie, Salz & Pfeffer

 

Zuerst geht es der Roten Bete an den Kragen und sie wird gründlich unter kaltem Wasser abgebürstet und ungeschält in einem geschlossenen Topf ca. 30 Minuten gar gekocht. Dabei darauf achten, dass die Rote Bete mit Wasser bedeckt ist. Anschließend wird das Wasser abgegossen und die rote Bete kann abkühlen. Nun wird die Schale abgezogen und die Roten Rüben können in etwa 1cm dicke Scheiben geschnitten werden. Das Olivenöl wird in einer großen Pfanne erhitzt und der Kümmel kurz angeröstet. Orangen und Zitrone auspressen und ab damit in die Pfanne. Das Ganze wird nun einmal aufgekocht. Nun gesellen sich die Rote Bete Scheiben hinzu und werden etwa 2 Minuten lang gedünstet. Anschließend gut abkühlen lassen. Nun mit Salz und Pfeffer würzen und mit kurz in der Pfanne angerösteten Pinienkernen und etwas Petersilie servieren. Guten Appetit.

 

 

Rote Bete Colada

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

 

  • 200g – Rote Bete (vorgekocht)
  • 200g – Ananas
  • 1 Dose – Kokosmilch
  • 3 Limetten
  • 2 EL – Ingwersirup
  • Salz
  • Crushed Ice

 

Ananas und Rote Bete klein schneiden und zusammen mit der Kokosmilch im Mixer pürieren. Limettensaft auspressen und den Rote Bete Mix mit Ingwer-Sirup, Limettensaft und 1–2 Prisen Salz abschmecken und mit Crushed Ice oder Eiswürfeln in 3 Gläser füllen. Sofort servieren.